Camping-Club Kaufbeuren/Ostallgäu e.V.
Camping-Club Kaufbeuren/Ostallgäu e.V.

4. Ausfahrt nach der  Covid 19   Pandemie - Lockerung   o8./11.-13.  o9. 2020

Ausfahrt   ALPSEE Camping Bühl/Immenstadt

führte uns vom o8./11.o9. bis 13.o9. 2020 auf den ALPSEE- Campingplatz

Bühl am Alpsee bei Immenstadt.

Es trafen sich 16 Einheiten.

 

(siehe Bilder)   Bericht siehe unten

© Reinhard

 

Ausfahrt zum AlpSee-Camping  Bühl / Immenstadt vom o8./11. bis 13. 09. 2020

Ab dem Dienstag o8. o9. waren schon mal für 4 Einheiten Plätze reserviert. Bei schönstem Wetter trafen wir uns auf dem für uns neuen und wunderschön renovierten Platz. Einzig die Anfahrt durch den Ort ist etwas beengt. Heinz musste es leider am eigenen Wohnwagen spüren. Nach der freundlichen und unter Corona-Schutzmaßnahmen stattfindenden Anmeldung konnten wir unsere nummerierten Plätze einnehmen. Nach dem Einrichten und kurzer Platzbesichtigung ging es gleich mal in das beheizte Schwimmbecken auf der Dachterrasse um auch von dort das gigantische Bergpanorama mit Blick über den Alpsee zu genießen.  Abends war natürlich Camperhock unter der Markise angesagt.

Tagsüber unternahmen wir kleine Wanderungen am Alpsee und in Immenstadt und erfreuten uns an dem wunderschönen Spätsommerwetter. Am Freitag kamen dann auch die restlichen 12 Einheiten auf den Platz. Bei der  "internationalen"  Begrüßung durch Reinhard (unsere komplette Vorstandschaft war diesmal nicht anwesend)  wurde unser neues Mitglied -- die Familie Passerini aus der Schweiz  und ein Gast aus Oberammergau vorgestellt.

Unser Programm für das Wochenende war recht einfach : Freizeitgestaltung individuell wie ein jeder will, bis auf Samstag denn ab 17:3o  gab es Bratwürste mit Semmeln und Bier vom Club gesponsert und von unserem Siegi köstlich auf dem Grill zubereitet.

Die Tafel dauerte natürlich länger und endete mit Mundharmonika Klängen von Heinz und Gesang der Camper (meist allerdings ohne Text).  Unser jüngster Camper Niklas (3 3/4) durfte sich Lieder wünschen, die er aus dem Kindergarten kannte.

So endete eine schöne Ausfahrt viel zu schnell, denn am Sonntag ab 12:oo Uhr mussten wir den restlos ausgebuchten Platz wieder verlassen.

 

©Reinhard

3. Ausfahrt nach der  Covid 19   Pandemie - Lockerung   11./13.-16.  o8. 2020

Ausfahrt Donau-Lech Camping Eggelstetten

führte uns vom 11./14.o8. bis 16.o8. 2020 auf den Donau-Lech Campingplatz

Eggelstetten

Es trafen sich 24 Einheiten.

(siehe Bilder)   Bericht folgt. 

© Reinhard

4.  Clubabend am Stellplatz   o1.o8. 2020

Aufruf per E-Mail:  

Hallo liebe Camper,

Rudi hat sich vom Ordnungsamt das okay für unseren Clubabend am Stellplatz geben lassen, wir dürfen uns also ganz offiziell treffen.

und

Rudi und Siegi wollen jetzt doch grillen, also gibt’s am Samstag Bratwürste mit Semmeln und Senf.     Wenn jemand Salat mitbringen möchte, gerne! 

Liebe Grüße und hoffentlich bis Samstag.   

© Uschi

 

Lange haben wir gerätselt, ob wir einen Clubabend am Stellplatz durchführen sollen. Als erstes musste geklärt werden, ob es behördliche Auflagen oder Einschränkungen gibt. Nachdem uns das Kaufbeurer Ordnungsamt grünes Licht gegeben hat – nicht ohne auf die Sicherheits- und Hygienebedingungen hinzuweisen –, trauten wir uns und luden die Clubmitglieder ein.

73 Mitglieder hatten ihr Kommen zugesagt und erfahrungsgemäß wussten wir in der Organisation, dass es immer noch einige Nachzügler gibt. Tatsächlich kamen aber nur 64 Personen (15 Gemeldete kamen nicht, dafür sind 6 noch dazugekommen).

Siegi und Alfred stellten ihre Grills zur Verfügung, Alfred organisierte die Getränke und sorgte für deren Kühlung, Uschi besorgte Semmeln und ich kaufte die Würstel und den Senf ein.

Der Samstag sollte brütend heiß werden und wir hatten schon Sorge, wie das wohl gehen wird so ohne Schatten. Denn es war uns klar, dass das Schatten spendende Zelt nicht aufgebaut werden darf und auch die Bierbänke konnten nicht verwendet werden. Zum Glück trafen sich Uschi und Hubi zufällig. Hubi stellte uns dann großzügig 20 große Schirme der Aktienbrauerei zur Verfügung ­ – das war ein Glück!

Um 16 Uhr ging’s los. Das war ein großes Aufbauen und Räumen auf'm Stellplatz. Jeder suchte sich ein Platzerl für die mitgebrachten Tische und Stühle, dann noch der Sonnenschirm dazu – fertig. Das Bier war sehr gut gekühlt und die Würstel brutzelten herrlich auf den Grills. Zudem haben einige Mitgliederinnen köstliche Salate zur Verfügung gestellt.

Alles war bestens, jedoch das Wetter spielte nicht mehr so richtig mit. Mit Einbruch der Dunkelheit begann es leicht zu regnen. Das sorgte für Aufbruchstimmung. Wer es allerdings unterm Regenschirm ausgehalten hatte, der wurde mit Manus leckeren Nussecken belohnt. So saßen die Unentwegten noch bis lange in die Nacht in lustiger Runde zusammen.

Ein sehr gelungener Clubabend – trotz Corona! 

© Rudi

 

Siehe Bilder

 

2. Ausfahrt nach der  Covid 19   Pandemie - Lockerung   10.-12.  o7. 2020

 

Unsere geplante Ausfahrt nach Kirchberg vom 10. bis 12. Juli 2020 konnte nicht durchgeführt werden. Der Campingplatz Christophorus hat uns wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Um im Juli doch noch eine Ausfahrt durchführen zu können, haben wir einige Plätze abgefragt, aber immer nur Absagen erhalten. Da ist mir München-Obermenzing wieder eingefallen. Da wollten wir ja schon 2018 eine Ausfahrt machen.

Die Reservierung klappte gut und so fuhren 12 Einheiten in den Münchner Westen. Manche hatten sich schon am Donnerstag aufgemacht und konnten einen sonnigen Tag genießen, sind an den Langwieder See zum Baden und abends gut essen gegangen.

Am Freitag lag ein Gewitter in der Luft – und zum Abendessen, als wir uns an einer langen Tafel (freilich Corona-konform mit Abstand) niederlassen wollten, begann es zu regnen. Wir sind alle unter Markisen oder Siegis Vorzelt verschwunden. Es wurde trotzdem, Camper kennen das, ein geselliger Abend.

Am Samstag war das Wetter leider durchwachsen und keiner traute sich so richtig auf große Tour. Einige sind zur Großgärtnerei Kölle gelaufen und haben sich inspirieren lassen für den heimischen Garten, andere haben eine kleine Radltour unternommen oder gefaulenzt. Gegen Abend sind wir zum Alten Wirt in Obermenzing und haben uns gut bewirten lassen.

Am Sonntag war dann Aufbruchstimmung. Manche sind gleich am frühen Vormittag abgereist, der Großteil war noch bis 15 Uhr auf dem Platz und dann ging’s heimwärts.

Das war eine kleine, jedoch gesellige Ausfahrt zum Münchner Oktoberfest-Campingplatz, der zwar nicht modern eingerichtet, aber doch für einen Kurzaufenthalt genutzt werden kann.

© Rudi

 

Siehe Bilder

 

1. Ausfahrt nach der  Covid 19   Pandemie - Lockerung

führte uns vom 10.06. bis 14.06. 2020 auf den Campingplatz Kratzmühle im Altmühltal.

Es trafen sich 21 Einheiten.

(siehe Bilder)   Bericht folgt. 

© Reinhard

3. Clubabend  ausnahmsweise  am Montag,  den 09.März 2020

1.Vorsitzender Rudi Rabl begrüßte die anwesenden Mitglieder und entschuldigte das Fehlen von Uschi Echtler 2.Vors. und Manuela Höbel 3. Vors.

Zu Beginn des Clubabends bat Rudi Rabl alle Anwesenden sich zu erheben im Angedenken an das langjährige Mitglied Dieter Malucha, der am 18.02.2020 überraschend verstorben ist. Rudi verlas einige Punkte der Clubaktivitäten von Dieter und sprach Sieglinde Malucha unser aller Beileid aus.

Da seit dem letzten Clubabend mit JHV, die sehr harmonisch verlief, keine besonderen Aktivitäten stattfanden, erinnerte Rudi an die Geburtstage der Mitglieder des vergangenen Monats. Es ergingen auch Genesungswünsche an alle momentan erkrankten Mitglieder. Anschließend konnten sich die Mitglieder zur 1. Clubfahrt 2020 mit Anzelten und Osterausfahrt auf dem Cpl. Kratzmühle anmelden. Dort ist dann wieder ein "Osterbrunch" geplant.

© Reinhard

2. Clubabend mit JHV fand am 11. Februar 2020 statt.

 

JHV Campingclub Kaufbeuren mit Ehrungen

Um 20 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Rudi Rabl den Februar Clubabend mit anschließender Jahreshauptversammlung und begrüßte 67 Mitglieder aus 46 Einheiten.

Der Clubabend ging routiniert mit der gewohnten Abfolge wie Rückblick und Vorschau sowie den Geburtagsgrüßen von Uschi Echtler über die Bühne. Nach dem Clubabend und einer kleinen Pause ging es über zur JHV.

1. Begrüßung
Der Vorsitzende begrüßte nochmals alle Mitglieder und verlas die Tagesordnungspunkte.

2. Bericht 1. Vorsitzender
Der Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden war ein Rückblick auf das abgelaufen Campingjahr. Er umriss kurz die acht Ausfahrten 2019, die sich reger Teilnahme erfreuten. Durchschnittlich sind 19 Einheiten mitgefahren. Die Spanne liegt zwischen 12 Einheiten (Roth-Wallesau) und 28 Einheiten beim Abcampen in Lechbruck. Da das Kaufbeurer Tänzelfest nicht mehr gesponsert wird, konnten die dafür aufgewendeten Mittel in den Clubabend am Stellplatz fließen. Das bedeutete, dass für die Teilnehmer Getränke und das Essen kostenlos waren.  Der Club will dieses Vorgehen beibehalten, da es wesentlich besser zum Clubleben passt.

Erfreut war Rudi Rabl, dass bei der Tombola an der Jahresabschlussfeier 600 € zugunsten der Kaufbeurer Sozialstation gespendet wurden.

Kurze Statistik: Im Jahr 2019 haben sich sieben Einheiten zum Beitritt entschlossen, eine Einheit hat den Club verlassen. Derzeit sind 119 Einheiten im Club, davon sind vier Ehrenmitglieder.

Der 1. Vorsitzende dankte seinen Vorstandskolleginnen und deren Partner für die tatkräftige Unterstützung im Jahr 2019 und wünschte sich, dass es auch in Zukunft so harmonisch weiter gehen möge.

3. Bericht Kassenwart
Der Kassenbericht von Schatzmeisterin Manuela Höbel zeigte eine positive Entwicklung der Finanzen. Obwohl viele Aktivitäten im Club mit kleinen Zuwendungen bezuschusst wurden, konnte ein Überschuss erwirtschaftet werden. Sie erwähnte in ihrem Bericht einige relevante Zahlen und die gröten Ausgabeposten wie Platzmiete, Clubzeitung, Versicherung etc. Erstaunlich war die Entwicklung in den letzten Jahren, wobei sich das Clubvermögen fast verdoppelte.

4. Bericht Kassenprüfer
Die Kassenprüfer Reinhard Loos und Dieter Mehrmann bestätigten der Schatzmeisterin eine ordnungsgemäße Kassenführung. Sie rieten der Versammlung, die Vorstandschaft für das Jahr 2019 zu entlasten.

5. Entlastung Vorstand
Die Entlastung des Vorstands wurde mit 3 Enthaltungen per Akklamation angenommen.

6. Anträge
Es waren keine Anträge eingegangen.

7. Ehrung langjähriger Mitglieder
Für langjährige Mitgliedschaft im Campingclub wurden geehrt:
Für 45 - jährige Mitgliedschaft:
Echtler Wolfgang und Uschi
Markth
aler Kurt und Veronika

Für 35 - jährige Mitgliedschaft:
Kretschmer Eugen und Marika
Malucha Dieter und Sieglinde

Für 30 - jährige Mitgliedschaft:
Kioza Rainer und Wilma
Neuss Erna und Junkermann Michael
Wolf Klaus und Ute

Für 20 - jährige Mitgliedschaft:
Martin Klaus und Andrea
Metz Andrea und Jentzsch Fred

Für 15 - jährige Mitgliedschaft:
Beer Wulf und Gisela
Kammerlander Claudia und Werner
Strupf Manfred und Theresia

10  Jahre Mitglied sind:
Lutzenberger Siegfried und Kiefer Silke

Der Vorstand gratulierte den Jubilaren und wünschte ihnen noch viele Jahre im Campingclub.

8. Ehrung Vereinsmeister
Bei der Vereinsmeisterschaft 2019 konnten 185 Punkte bei Clubabenden und Ausfahrten erreicht werden. Insgesamt haben 79 Einheiten gepunktet, wobei 52 Einheiten auch an Ausfahrten teilnahmen.

1. Platz:               Osterried Irmgard und Rabl Petra und Rudi (je 185 Punkte)

2. Platz:               Echtler Uschi und Wolfgang und Lutzenberger Silke und Siegfried (je 180)

3. Platz:               Tischer Hildegard und Roland (155)

4. Platz:               Beer Gisela und Wulf (150)

5. Platz:               Hampel Moni und Andreas (140)

6. Platz:               Joachim Anneliese (135)

7. Platz:               Kioza Wilma und Rainer (125)

8. Platz:               Höbel Manuela und Alfred und Loos Christa und Reinhard (120)

9. Platz:               Hörting Hannelore und Willi und Kiem Rita und Toni (115)

10. Platz:             Baumgartner Lissi und Klaus und Ottenbreit Annelies und Ewald (95)

Der Vorstand gratulierte den Siegern und wünschte auch für 2020 eine rege Teilnahme.

9. Verschiedenes
Da keine Wortmeldungen waren, dankte der Vorsitzende für die tatkräftige Unterstützung im abgelaufenen Jahr, wünschte für 2020 wieder rege Teilnahme. Er beendete die JHV und verabschiedete die Versammelten. Im Anschluss wurde die Clubzeitung mit Berichten der Aktivitäten 2019 und den Terminen 2020 verteilt.

© Uschi Echtler

 

Die Vereinsmeister

Ausflug zum Hymer-Museum   Am 25. 01. 2020

 

Eine tolle Idee, zum Hymer-Museum nach Bad Waldsee zu fahren. Pünktlich um 12 Uhr wurden die Ersten im Haken abgeholt. Leider hatten zwei an einer anderen Abholstelle gewartet. So fuhr der Bus nach Hirschzell, wo wir eingestiegen sind. Mittlerweile kam auch schon Rudis Anruf, dass der Bus nochmals in den Haken fahren muss, um die zwei Mitfahrer einzuladen.

Los ging die Fahrt. Die Busfahrerin begrüßte uns auch im Namen ihrer Firma und wünschte eine schöne Fahrt. Rudi hat uns für den Campingclub willkommen geheißen und ein paar Worte zum Ablauf des Tages gesprochen. Zur Begrüßung gab‘s Prosecco und kleine Toblerone-Schokolade als Wegzehrung. Mmmhhh – köstlich. Das fing ja gut an. Dann wurde die Speisekarte ausgeteilt und jeder konnte sein Essen schon mal raussuchen, damit Rudi schon die Vorbestellung machen konnte.

So nach 1½ Stunden sind wir am Hymer-Museum angekommen. Herbert und Christa sind mit dem Auto nachgefahren und  auch pünktlich angekommen. Nach dem Verteilen der Eintrittskarten und dem obligatorischen Gruppenfoto sind wir ins Museum.

Wir hatten zwei Stunden zur Verfügung. Zeit genug, um sich im Museum umzuschauen. Es waren tolle Exponate zu besichtigen. Tolle Wohnwägen mit traumhaften Zugfahrzeugen. Alle waren liebevoll restauriert und zum Großteil sogar fahrbereit. Die Inneneinrichtungen waren praktisch und liebevoll zu gleich. Es gab schon damals Wohnwägen mit Dusche und Badewanne. Aber auch kleine Wohnwägen, die so wenig Platz hatten, dass man sich wunderte, wie sich da zwei Menschen zurecht gefunden hatten. Wohnwägen zum Auseinanderziehen, mit Rundum-Panoramafenster, zum Ausklappen oder mit Hubdach – an Einfallsreichtum hat es nicht gefehlt. Es war wunderschön zum Anschauen.

Nach dem Rundgang, der ja doch recht trocken war, sind wir in die Cafeteria. Den „Durscht g‘löscht“ sind wir wieder zum Bus und die Fahrt ging weiter Richtung Bad Schussenried. In dem Ortsteil Steinhausen besuchten wir die Wallfahrtskirche „Unserer lieben Frau“. Sie gilt als schönste Dorfkirche der Welt. Rudi hat eine kurze Führung gemacht und behauptet, dass zwölf Säulen die Kuppel tragen – es wurden aber nur zehn gezählt. Wo die restlichen geblieben sind, bleibt ein Rätsel. Nach kurzer Besichtigung (es war sehr kalt in der Kirche) fuhren wir weiter. Im Gasthof „D‘r Löwen“ in Aitrach gab‘s das Abendessen. Der gemütlich eingerichtete Landgasthof verwöhnte uns mit gutbürgerlicher Küche. Gut, dass wir schon vorbestellt hatten, so ging die Bedienung reibungslos. Satt und zufrieden stiegen wir in den Bus und haben uns auf den Heimweg gemacht.

Es war eine wunderschöne Ausfahrt. Das Museum ist eine Wucht und das Essen war köstlich.      Was will man mehr ?                

© Text Petra   Bilder:  Reinhard

1. Clubabend im neuen Jahr fand am 14. Januar 2020 statt.

     Aktuelles

 

Mit dem  Button kann die  

eingesehen werden !

Bitte die neuesten Nachrichten

beachten !

leider kann auch im September

noch kein Clubabend stattfinden.

(siehe  AKTUELLES)

 

Abzelten

Terrassencamping

Richterbichl in Rottenbuch

o2.10. bis o4.10. 2020

Anmeldeschluss Sonntag

20. o9. 2020

 

Aufgrund der Platzbeschränkungen

können nur

Angemeldete Einheiten

anreisen !!

 

 

Jahresprogramm  2020

Jahresprogramm 2020.pdf
PDF-Dokument [91.8 KB]
Club-Zeitung 2019
Clubzeitung_2019.pdf
PDF-Dokument [6.4 MB]
Camping Club Zeitung 2018
Clubzeitung 2018.pdf
PDF-Dokument [4.5 MB]
Camping Club Zeitung 2017
Clubzeitung 2017.pdf
PDF-Dokument [5.7 MB]
Camping Club Zeitung 2016
Clubzeitung 2016.PDF
PDF Datei [4.9 MB]
Camping Club Zeitung 2015
Clubzeitung 2015.pdf
PDF-Dokument [2.9 MB]
Camping Club Zeitung 2014
Clubzeitung 2014.pdf
PDF-Dokument [7.7 MB]

  Sie sind heute der

   Besucher  2020

zuletzt aktualisiert am

14.o9. 2020

mit Besucher Nr.:19148

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Camping Club Kaufbeuren/Ostallgäu e.V.